Geschrieben von

Geli K.

»Nachricht schreiben
»Profil ansehen
» Der junge Karl Marx
431 Aufrufe

Premiere zum Deutschland-Start in der Lichtburg
in
Anwesenheit von Raoul Peck (Regisseur),
Benny Drechsel (Produzent) und den beiden
Hauptdarstellern August Diehl
(Marx)
und Stefan Konarske (Engels)  

Was für eine Premiere! In der fast ausverkauften Lichtburg in Essen wurde gestern Abend „Der junge Karl Marx“ vorgestellt – deutsche Geschichte, die vielleicht nicht allen bekannt ist, die einige auch lieber vergessen möchten, die aber auf alle Fälle das Weltbild nachhaltig verändert hat.

August Diehl & Stefan Konarske

 

 

Beleuchtet wird die Zeit von 1843 bis kurz vor Ausbruch der Märzrevolution 1848, wie Marx erst aus Deutschland flüchtet, später aus Frankreich ausgewiesen wird, seine Bekanntschaft mit Friedrich Engels, dem Fabrikantensohn aus England, die beginnende Freundschaft und schließlich die gemeinsamen Arbeiten am Kommunistischen Manifest und dem Kapital. Der Film zentriert sich im Wesentlichen um diese beiden Figuren (und deren Frauen Jenny Marx, dargestellt von Vicky Krieps, und Mary Burns, dargestellt von Hannah Steele) und ihre Verortung in den Geschehnissen der damaligen Zeit. Viele bekannte Namen (und Figuren) begegnen uns: Proudhon, Bakunin, Grün, Ruge, Weitling … und mit ihnen ebenso bekannte deutsche Schauspieler.

Auf einzelne Szenen einzugehen, wäre jetzt müßig. Diesen Film muss man mit eigenen Augen sehen und erleben. Vielleicht noch der Hinweis, dass Bezüge zur unserer heutigen Zeit sehr deutlich sind. Die Argumente der Industriellen der damaligen Zeit ähneln doch sehr denen der heutigen Verfechter der Globalisierung. Und auch da irrte Marx wohl nicht: Geschichte wiederholt sich.

Diehl, Peck, Konarske, Drechsel

Der junge Karl Marx ist kein leichter Film. Keiner, von dem man sich berieseln lassen kann. Er erfordert Aufmerksamkeit bis zur letzten Minute. Hinzu kommt, dass es ein echter europäischer Film ist, nämlich dreisprachig und daher recht authentisch. Während Marx Aufenthalt in Frankreich wechseln die Schauspieler ins Französische, in England sprechen sie natürlich Englisch. Nur wenn „die Deutschen“ unter sich sind, sprechen sie deutsch. Alles andere wird untertitelt – und es fällt manchmal ziemlich schwer, den rasanten Gesprächen Folge zu leisten.

Im Anschluss an die Filmvorführung wurde der gebürtige Haitianer Raoul Peck zur Entstehung des Films befragt. Zehn Jahre habe er an diesem Film gearbeitet. Allein das Drehbuch zu schreiben, dauerte fünf Jahre. Es basiert in erster Linie auf der Korrespondenz zwischen Marx und Engels, die diese beiden Visionäre viel lebendiger werden ließ als die üblichen bekannten Daten. Laut Regisseur entstand dadurch kein „Europudding“, sondern wirklich in Szene gesetzte Geschichte. Finanziert wurde der Film übrigens von Deutschland, Frankreich und Belgien.

 

Ab dem 2. März läuft Der junge Karl Marx in den deutschen Kinos an. Bei seiner Weltpremiere auf der 67. Berlinale hagelte es nicht wenig Kritik. Ich finde den Film trotzdem sehr sehenswert!

 

Text und Fotos: Angelika Körber

1. Kommentar von AnastasiaAAT

TOLL!
» Letzte Kommentare
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein D A N K E SCHÖN!!!
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein D A N K E SCHÖN!!!
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein D A N K E SCHÖN!!!
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein D A N K E SCHÖN!!!
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein D A N K E SCHÖN!!!
 
» Facebook
 
» Letzte Meldungen
» ...und wieder einmal ein D A N K E SCHÖN...
Mittwoch: 15.03.2017 - 19:58 Uhr
» Halle liest mit
Dienstag: 07.03.2017 - 11:16 Uhr
» Irgendwas ist immer
Freitag: 03.03.2017 - 06:59 Uhr
» Der junge Karl Marx
Donnerstag: 02.03.2017 - 01:56 Uhr
» Heiter bis verliebt
Mittwoch: 01.03.2017 - 06:22 Uhr
» Open Stage im Café Stilbruch
Mittwoch: 01.03.2017 - 04:29 Uhr
» Thorsten Siltmann
Sonntag: 19.02.2017 - 15:42 Uhr
» Leseprobe - Marcus Watolla
Sonntag: 19.02.2017 - 14:13 Uhr
» Das fünfte Mal zur fünften Jahreszeit
Sonntag: 19.02.2017 - 14:08 Uhr
» Jack the Ripper und der Erbe in Görlitz
Sonntag: 19.02.2017 - 13:51 Uhr
 
» Unsere Neuzugänge
Eifelmaler68 28.08.16
Ulrike Blatter 22.08.16
Axe Stromble 13.07.16
Hecki66 06.07.16
Eulalia Hibou 27.06.16
 
» Letzte Forenbeiträge