Geschrieben von

Geli K.

»Nachricht schreiben
»Profil ansehen
» India, India
213 Aufrufe

Auch eine Reise von 1000 Meilen
beginnt mit dem ersten Schritt.

Dabei liegt der erste Schritt schon fast ein Jahr zurück und hat mich
letzten Endes sehr viel weiter als 1000 Meilen gebracht.

Dies ist zwar nicht meine erste Reise nach Indien, aber bisher meine
längste Urlaubsreise überhaupt und ich bin mehr als gespannt. 

Der Flug verlief erwartungsgemäß bei hervorragendem Service von Emirates in einem Airbus A380 – zumindest bis Dubai. Dann war es vorbei mit der Bequemlichkeit. Die Boeing 777 besticht halt durch weniger Bein- und Bewegungsfreiheit. Dafür fand das Boarding schon 20 Minuten vor der eigentlichen Zeit ganz entspannt statt. Leider verzögerte sich unser Abflug dann aber um 30 Minuten, so dass wir bis zum Abflug 70 Minuten im Eiskeller verbringen mussten. Merke: Inder lieben Klimaanlagen! Die sind so stark eingestellt, dass selbst mein Lambswool-Umhang mich nicht warmgehalten hat. Und auch der Fahrer, der mich am Flughafen in Chennai abgeholt hat, unternahm den Versuch, mich tiefzukühlen. Ich habe mich gewehrt, indem ich ab und zu das Fenster geöffnet habe, um mich im warmen Fahrtwind aufzuwärmen.

Impressionen vom Flughafen Dubai

  

Ein kleiner Tipp am Rande: Niemals ein e-Visum beantragen! Das scheint eine schöne Sache zu sein: Zu Hause am heimischen PC Antrag ausfüllen, Unterlagen einscannen, Rechnung bezahlen und schon hat man sein Visum in der Hand. Leider haben viele Reisende so gedacht wie ich. Nach dem Aussteigen wurden wir gefühlte 5 km an drei Schalter für Immigrants mit e-Visum geleitet. Drei Schalter. 150 Leute. Bitte nur einzeln vortreten! Da wird zunächst das Papiervisum geprüft, dann der Reisepass. „Madam, look here.“ Ah, eine Webcam. Es wird ein Foto gemacht. Dann kommt der Fingerabdruckscanner. „Madam, look, four fingers of your left hand“. Der Scanner arbeitet, der Chef guckt und sagt „No“. Also nochmal. „No“. Nach dem dritten Mal endlich „okay“. Und jetzt die rechte Hand. Dasselbe Spiel. Und jetzt beide Daumen … ihr ahnt es schon. Endlich sind die Scans im Kasten und ich atme auf. „Madam, look here.“ Wie? Noch ein Foto? Wollen die eine Fotoreportage über mich machen? Dann geht es auf einen Rundgang zu den Kofferbändern – wieder gefühlte 5 km.

Die Innendekoration des Flughafens in Chennai

   

Nach 3 Stunden stehe ich mit meinen Koffern endlich am Ausgang – und siehe da, mein Fahrer wartet schon auf mich! Leider spricht er kein Englisch. Die 2,5 Stunden Fahrt verlaufen recht schweigsam. Macht aber nichts, denn da ich mittlerweile seit 28 Stunden wach bin, nutze ich die Zeit für ein Nickerchen. Nur schade, dass ich so natürlich nichts von den Sehenswürdigkeiten am Straßenrand mitbekomme.

Und nun bin ich also am Zielort angekommen: am Stadtrand von Auroville, der Stadt, die am runden Tisch gegründet wurde und 2800 Menschen aus 55 Nationen und allen möglichen Religionen beherbergt und über deren 50. Jahrestag ich noch ausführlich berichten werde.

In den nächsten drei Tagen wohne ich im Ayurananda Ayurvedic Centre in Pondicherry, ehe ich zu einer Rundreise durch Tamil Nadu und Kerala aufbreche.

    

Über die Klinik und den Verlauf der Behandlung werde ich später, nach der
Rundreise ausführlich berichten.

 

Text und Fotos: Angelika Körber

 

[ENDE]

» Letzte Kommentare
AnastasiaAAT
Gereimtes – von heiter bis satirisch: eine Rezension
AnastasiaAAT
Bottrop: Die Simon-Show im Il Vinaio
AnastasiaAAT
Bottrop: Michael Völkel live in Concert
AnastasiaAAT
Geblitzdings
AnastasiaAAT
Autorenstolz
 
» Facebook
 
» Letzte Meldungen
» Kanyakumari
Samstag: 17.02.2018 - 12:59 Uhr
» Bottrop: Die Simon-Show im Il Vinaio
Freitag: 16.02.2018 - 01:10 Uhr
» Munnar, die Stadt in den Bergen
Mittwoch: 14.02.2018 - 18:40 Uhr
» Von Pondicherry nach Madurai
Montag: 12.02.2018 - 18:57 Uhr
» India, India
Sonntag: 11.02.2018 - 18:58 Uhr
» Bottrop: Michael Völkel live in Concert
Dienstag: 06.02.2018 - 22:58 Uhr
» Autorenstolz
Montag: 22.01.2018 - 09:40 Uhr
» Abschlusslesung der Kölner Schreibschule...
Montag: 18.12.2017 - 12:10 Uhr
» Fernreise
Dienstag: 12.12.2017 - 13:28 Uhr
» Karin Klasen: Interview und Leseprobe
Donnerstag: 07.12.2017 - 07:06 Uhr
 
» Unsere Neuzugänge
Eifelmaler68 28.08.16
Ulrike Blatter 22.08.16
Axe Stromble 13.07.16
Hecki66 06.07.16
Eulalia Hibou 27.06.16
 
» Letzte Forenbeiträge