am Dienstag: 08.08.2017 - 18:33 Uhr - von Harry
Spielmann Michels Tricks auf der Gitarre

- Pressemitteilung Edition Paashaas Verlag -

Voller Stolz präsentieren wir Ihnen heute eine Neuerscheinung des Herners Michael Völkel. Der vielen von Ihnen bereits bekannte "Spielmann Michel" ist nun auch Sachbuch-Autor! Er hat einen Gitarrenratgeber geschrieben, der viele seiner eigenen Tricks verrät, die er schon jahrelang auf der Bühne anwendet.

Schon in wenigen Tagen präsentiert er das Buch auf dem Lesemarathon in Hattingen (siehe unten)!

Gerne können Sie bei mir auch ein Rezensionsexemplar des Buches anfordern. Kurze Info an mich genügt, dann leite ich alles in die Wege.

Mit freundlichen Grüßen
Manuela Klumpjan 

425 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

am Dienstag: 08.08.2017 - 18:04 Uhr - von Rosemarie
Krimiprojekt: Der unerwünschte Profiler

Vergabe des Arbeitsstipendiums 2017 an Krimiprojekt
„Der unerwünschte Profiler“

Berlinerin gewinnt diesjähriges Arbeitsstipendium der Mörderischen Schwestern e.V.

Das Arbeitsstipendium 2017 in Höhe von 1.500 € geht an
Patricia Holland Moritz für ihr Projekt „Der unerwünschte Profiler“.

Unter den 88 eingereichten Arbeiten waren zahlreiche qualitativ hochwertige Einsendungen, die es der fünfköpfigen Fachjury nicht leichtmachten, eine Siegerin 2017 auszuwählen. Zu den Jurymitgliedern zählten die bekannten Krimiautorinnen Ulrike Blatter, Ursula Hahnenberg, Nicole Neubauer,
Anja Rieser und Dr. Jay Monika Walther. Jurysekretärin: Ingrid Werner

375 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

am Freitag: 30.06.2017 - 02:50 Uhr - von Harry
Die Diener des ehrenwerten Herrn Exitus

- eine Rezension von Barbara Otte -

Dietmar Ostwald, ein von mir sehr geschätzter Schriftsteller, befasst
sich mit dem Themen Recht und Unrecht, der Regierungsformen und
den Hintergründen der Nationalsozialistischen Untergründe wie kein Zweiter. Aufgewachsen in einer Zeit der Angst und Bespitzelung,
berichtet sein Roman über Momente des Erlebens, der Angst und den Niederlagen einer Zwangsgesellschaft.

Roman und Berichterstattung fließen in einer sagenhaften authentischen Erzählweise ineinander, schildern unverblümt und spannend die Vorgehensweisen einer Diktatur, die ihre Bürger hart unter Kontrolle hält.

Wer den Mut hatte, sich gegen "Die Diener des ehrenwerten Herrn Exitus" zu stellen, sondern Bote der Gerechtigkeit und des Protestes zu sein, musste mit seinem Leben bezahlen. Verschwiegen, bestochen, eingeschüchtert und beseitigt – der Mensch und alles Material, das der Aufklärung von Heucheleien
diente –, führten die Menschen ein kleinlautes Leben im goldenen Käfig.

Dietmar Ostwald besitzt die große Gabe, diesen Käfig zu öffnen, der lange verschlossen und undurchsichtig war. Er ebnet seinem Leser einen Weg der Wahrheit und der Gerechtigkeit. Er nimmt ihn mit in eine Zeit, die nur von Demütigungen und Freiheitsentzug gezeichnet war, und durchleuchtet detektivisch und akribisch die Szenarien und Vorgehensweise des NSU.

Die Diener des ehrenwerten Herrn Exitus
Dietmar Ostwald
RazzMaTazz Entertainment
ISBN: 978398183507


(Bildmaterial bereitgestellt von Dietmar Ostwald)

471 Aufrufe und 0 Kommentare

am Mittwoch: 17.05.2017 - 23:21 Uhr - von Harry
Blödsinn ohne Grenzen

- eine Einladung von Raniero Spahn -

Hallo, liebe Freunde blöd-sinniger Wortakrobatik,
eine weitere Lesung steht ins Haus:

Unter dem Titel "Blödsinn ohne Grenzen"  habe ich am Sa, 20.05.2017, ab 19:00 Uhr das Vergnügen, Sie mit ziemlich genau dem Titel der Lesung entsprechenden Geschichten aus siebeneinhalb Büchern zu unterhalten. Die Lesung findet in kuscheliger Wohnzimmeratmosphäre statt; einschlafen während der Veranstaltung ist allerdings nicht nur nicht möglich, sondern verpönt. ;)

657 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

am Mittwoch: 17.05.2017 - 08:36 Uhr - von Eric Cross
Live in Concert: Jay Oh & Jean Yves Braun

Jay Oh & Jean Yves Braun geben "Wohnzimmerkonzert" im Weinhandel Volmer

Jay Oh, der Bochumer Pop-Sänger mit dem Soul in der Stimme und Sieger der Castingshow Supertalent 2015,
kommt für ein "Wohnzimmerkonzert" in den Weinhandel Volmer nach Gladbeck. Am Freitag, 19. Mai tritt der sympathische Sohn koreanischer Eltern gemeinsam mit dem Essener Gitarrenvirtuosen Jean Yves Braun auf. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. Der Eintritt für den Abend beträgt 19,- Euro (inklusive Freigetränk).

Er hatte sich gar nicht für die Castingshow beworben
und wurde doch das Supertalent 2015:
Sänger Jay Oh aus Bochum.

638 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

am Mittwoch: 10.05.2017 - 21:51 Uhr - von Harry
Programmplan Galerie-7 Bottrop

- Programminfo zur Galerie-7 von Bettina Döblitz -

Liebe Kulturfreunde,
hier kommt der aktuelle Veranstaltungskalender der Galerie-7.

Das Studio hat immer donnerstags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr und
samstags von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet.
An Veranstaltungstagen ist die Galerie-7 am Vormittag NICHT geöffnet.

696 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

am Mittwoch: 03.05.2017 - 01:34 Uhr - von Geli K.
Ruhrfestspiele – Kopfüber Weltunter

Counting Sheep – eine Guerilla-Folk-Oper,
initiiert von Mark und Marichka Marczyk

Was für eine Aufführung! Ich vermute, keiner der Besucher
hat erwartet, was da auf uns zugekommen ist.

Counting Sheep ist eine sehr persönliche und sehr emotionale Auseinandersetzung der Initiatoren mit der ukrainischen Revolution
des Jahres 2014. Sie waren auf dem Maidan dabei und haben alles durchlebt: Euphorie, Zusammenhalt, Hoffnung und Gewalt.

619 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

am Dienstag: 02.05.2017 - 23:56 Uhr - von Geli K.
Neulich in der Lichtburg …

Vor kurzem gab es in der Lichtburg ein ganz besonderes Highlight, nämlich die Vorpremiere zu einem in vielerlei Hinsicht erstaunlichen Film: Pottkinder – ein Heimatfilm.

Erstaunlich, weil es ein Erstlingswerk ist, dessen „Geburt“ quasi ein Eigenleben entwickelt hat. Alexander Waldhelm, im wahren Leben Journalist, wollte eigentlich „nur mal“ ein Drehbuch schreiben und verkaufen. Am liebsten eines, das im Ruhrpott spielt. Gesagt, getan. Und weil man ja nicht nur im Geheimen schreibt, sondern auch Freunde und Bekannte daran teilhaben lässt, kam irgendwann der Fotograf und Kameramann Stephan Glagla ins Spiel, der über Erfahrungen mit Dokumentationen verfügte und gerne „auch mal“ einen Spielfilm drehen wollte. Tja, und so wurde aus dem Drehbuchautor auch der Regisseur. 

637 Aufrufe und 0 Kommentare - Weiterlesen....

Ältere News anzeigen    [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
» Letzte Kommentare
AnastasiaAAT
Autorenplausch in Duisburg
AnastasiaAAT
Vorfreude auf Weihnachten – und dabei Gutes tun ...
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein DANKESCHÖN!!!
AnastasiaAAT
...und wieder einmal ein DANKESCHÖN!!!
AnastasiaAAT
Der junge Karl Marx
 
» Facebook
 
» Letzte Meldungen
» Fernreise
Dienstag: 12.12.2017 - 13:28 Uhr
» Karin Klasen: Interview und Leseprobe
Donnerstag: 07.12.2017 - 07:06 Uhr
» Leah vom Planeten Sehnsucht
Donnerstag: 07.12.2017 - 04:31 Uhr
» Tannenbaumschmaus mit Petra E. Schumann
Dienstag: 05.12.2017 - 07:49 Uhr
» Märchenhaftes, Humoriges, Satirisches
Donnerstag: 09.11.2017 - 00:46 Uhr
» Vorfreude auf Weihnachten – und dabei Gu...
Freitag: 03.11.2017 - 11:57 Uhr
» Petra E. Schumann beim Hattinger Vorlese...
Donnerstag: 02.11.2017 - 11:26 Uhr
» Premiere in der Essener Lichtburg
Mittwoch: 25.10.2017 - 02:37 Uhr
» Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
Samstag: 21.10.2017 - 00:24 Uhr
» Das Lächeln der Olympier
Donnerstag: 19.10.2017 - 00:32 Uhr
 
» Unsere Neuzugänge
Eifelmaler68 28.08.16
Ulrike Blatter 22.08.16
Axe Stromble 13.07.16
Hecki66 06.07.16
Eulalia Hibou 27.06.16
 
» Letzte Forenbeiträge